Ende Gelände hat für viele Diskussionen gesorgt. Der überharte Polizeieinsatz, bei dem auch gegen Journalist*innen vorgegangen wurde, wird hoffentlich noch im Landtag nachbereitet werden. Aber egal was noch kommt, eins haben diese Aktionstage schon heute geschafft: Sie haben Menschen neue Hoffnung gegeben. Mit diesem Text möchte ich euch ein bisschen darüber erzählen, was ich dort erlebt habe.

Es sind kleine Details eines Ortes, der so nicht mehr existiert, die auf diesen Bildern festgehalten wurden. Menschen haben ihr Zuhause verlassen, um umzusiedeln, ihre Häuser und Gärten mussten den Baggern des Tagebaus, der nun hier entstanden ist,  weichen. Diese Fotos wurden Ende 2013 in Pier aufgenommen. Pier ist ein ehemaliger Ortsteil der Gemeinde Inden […]

In den letzten 50 Jahren, also in der Zeit, in der unsere Eltern aufgewachsen sind und Karriere gemacht haben, wurde durch die Menschheit mehr CO2 ausgestoßen als in allen Jahrtausenden zuvor. Und das obwohl bereits in den 70er Jahren vor den Folgen gewarnt wurde.